Die aktualisierten Community-Richtlinien

Auch verfügbar in: English, 繁體中文, Italiano, Français, Español

Seit einigen Wochen überarbeiteten wir unsere Community-Richtlinien, die wir euch heute vorstellen möchten. Die wichtigste Änderung ist, dass wir Unternehmen, Vereinen und anderen Organisationen nun auch gestatten, einen Flickr Account zu erstellen. Außerdem haben wir einigen Formulierungen etwas angepasst.

Es gibt bereits Museen, gemeinnützige Organisationen, Regierungsstellen und andere Organisationen, die bereits Flickr nutzen, um ihre Geschichten interessierten Mitgliedern aus der ganzen Welt zu erzählen. Dem wollten wir Tribut zollen und die Community-Richlinien daran anpassen, wie Flickr bereits genutzt wird.

Keine Angst! Die Anpassungen verändern nicht den Grundcharacter von Flickr – sie bringen die Richtlinien nur auf einen aktuellen Stand, um auch Organisationen aus der Grauzone herauszuholen, in der sie sich möglicherweise bisher mit ihrem Account befanden.

In diesem Zusammenhang hat sich jedoch nicht geändert, dass Verkaufsaktivitäten und kommerzielle Aktivitäten nach wie vor nicht gestattet sind.

Nutzen Sie Flickr nicht als Verkaufsplattform.
Wenn wir feststellen, dass Sie Flickr für kommerzielle Aktivitäten nutzen, werden wir Sie verwarnen oder Ihren Account löschen. Einige Beispiele für kommerzielle Aktivitäten sind der Verkauf von Produkten, Dienstleistungen oder die Selbstvermarktung durch Ihren Fotostream oder eine Gruppe, die Verwendung des eigenen Accounts allein als Produktkatalog oder das Einstellen von Links zu kommerziellen Sites in Ihren Fotostream.

Wir haben auch eine Seite mit Tipps für ein optimales Vorgehen erstellt, um Organisationen und Firmen dabei zu helfen, sich schnellstmöglich zurechtzufinden und gute Bürger des Flickrversums zu werden.

Schaut euch die neuen Community-Richtlinien an. Wenn ihr Fragen oder Feedback habt, lasst es uns in diesem Hilfeforum-Thread wissen.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink