Die Erstbesteigung des Everest

Auch verfügbar in: English

Everest / Chomolungma 8,850m

Everest Sunset on the Top of the World

Der Mount Everest, der höchste Berg der Welt, wurden nach Sir George Everest, dem Surveyor General von Indien benannt. Er war der erste, der eine detaillierte Karte des indischen Subkontinents inklusive des Himalayas erstellte. Sir Edmund Hillary and Sherpa Tensing Norgay in Wellington, 1971Genau vor sechzig Jahren, im Jahr 1953, waren Sherpa Tenzing Norgay und Edmund Hillary die ersten, die den Gipfel der "Heiligen Mutter", wie der Achttausender von den Tibetern genannt wird, erreichten.

Nach einem entkräftenden Aufstieg an der Südwand, erreichten Norgay und Hillary um 11.30 Uhr Ortszeit die Spitze des Everest. Es wird berichtet, dass sie dort nur 15 Minuten bleiben konnten, da ihre Sauerstoffvorräte knapp wurden. Sie nutzten die Zeit, um zahlreiche Fotos zu machen und den Göttern ein buddhistisches Opfer zu bringen, bevor sie ihren langsamen Abstieg antraten, um den Leiter ihrer Expedition, Colonel John Hunt, weiter unten am Berg zu treffen.

Das Foto links zeigt Sir Tensing und Sherpa Norgay 1971 in Wellington, Neuseeland.

Wenn ihr davon träumt, selbst mal auf den Mount Everest zu steigen oder es sogar schon getan habt, tretet der Mount Everest Gruppe bei und teilt eure Fotos und Erfahrungen mit dem Flickrversum.

Fotos von Thùy .., TomGay81, viiny und der National Library of New Zealand. Entdeckt weitere atemberaubende Fotos vom Mount Everest in der Fotosuche.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Ein besseres, schöneres Flickr

Auch verfügbar in: 繁體中文, Español, Italiano, Bahasa Indonesia, Français, English, Português

Als Flickr das Licht der Welt erblickte, prägten wir den Begriff Fotosharing. Heute sind wir stolz darauf, die Fotosharing-Landschaft neu zu erfinden: Wir praesentieren euch ein Flickr, das spektakulärer und großartiger ist als jemals zuvor und das ihr immer und überall dabei haben könnt.

Größr. Ein kostenloses Terabyte an Speicher

Hier bei Flickr glauben wir daran, dass es wichtig ist, eure Fotos in ihrer vollen Auflösung mit anderen teilen zu koennen, damit ihr die wichtigen Momente des Lebens in ihrer ganzen Qualität erneut erleben könnt. Keine verlorenen Details, keine erzwungene Skalierung, keine Erinnerungen, die somit auf der Strecke bleiben. Wir geben Fotos Raum zum Atmen und euch genug Speicherplatz für eine schier unglaubliche Anzahl an Fotos und Videos – das Beste daran: Das alles gibt’s kostenlos. Wieviel Platz bietet so ein Terabyte? Genug Platz um für die nächsten 40 Jahre stündlich ein Foto hochzuladen.

Und wie gesagt: Das alles gibt’s kostenlos.

Spektakulr. Ein frisches, schöneres Fotoerlebnis

Wir möchten, dass Flickr die beste Community und der beste Ort ist, um eure Fotos mit anderen zu teilen. Deshalb haben wir auch die Gestaltung der Seiten aktualisiert, sodass eure Fotos noch stärker ins Zentrum des Geschehens rücken. Unabhängig davon ob es sich um eine atemberaubende Landschaft oder ein Familienfoto handelt, tun wir unser Bestes, um alle Fotos so spektakulär wie möglich aussehen zu lassen.

Auf eurer Homepage könnt ihr nun noch besser in die Welt der euch wichtigen Fotos eintauchen und neue entdecken. Unser neuer Activity Feed kombiniert die neuesten Uploads eurer Kontakte mit Aktivität in eurem Fotostream – das alles mit einem wunderschönen Design, mit dem ihr Fotos und Videos direkt vom Feed aus mit anderen teilen und mit ihnen interagieren könnt.

The new Flickr activity feed

Wir haben den Fotostream von Grund auf neu designt, um eure Fotos in einem nahtlosen Layout zu präsentieren und euch mehr Raum zur Selbstverwirklichung zu geben. Aktualisiert am besten gleich euer neues, jetzt hochauflösendes Buddy-Icon und ladet ein Cover-Foto hoch.

The new Flickr photostream

Seit jeher haben wir euch praktische Werkzeuge zur Seite gestellt, um eure wertvollen Fotos zu organisieren. In Alben könnt ihr eure Geschichten nun noch schöner zum Ausdruck bringen.

The new sets overview page

Unser neues Fotoerlebnis maximiert die sichtbaren Pixel, und bietet viele Möglichkeiten, direkt ins Geschehen einzusteigen und sich mit anderen auszutauschen.

Zudem haben wir die Diashow aufgepeppt, die eure Fotos wunderschön anzeigt – lehnt euch zurück und genießt die Aussicht. Wir haben elegante Übergänge mit automatischer Gesichtserkennung kombiniert, um sicher zu gehen, dass der Fokus bei jedem Bild auch richtig sitzt.

Flickr Slideshow

Jetzt wo wir alle ein Terabyte zur Verfügung haben, möchten wir auch euren längeren Videos ein Zuhause auf Flickr geben – ganz egal ob es eine Zeitrafferaufnahme ist oder ihr die Reaktion eurer besten Freundin auf ihrer Überraschungsparty aufgenommen habt. Wir unterstützen nun Videos mit einer Länge von bis zu drei Minuten in 1080p-HD-Qualität. (Und selbstverständlich könnt ihr so viele hochladen, wie es euer Speicher erlaubt.)

Wo auch immr. Flickr ist überall dabei.

Die Welt ist mobil, und im Dezember haben wir mit unserer heissgeliebten iPhone App einen ersten großen Schritt gemacht, damit euch Flickr immer und überall begleiten kann.
Unsere neue Android-App geht hier noch einen Schritt weiter und bietet ein brandneues Design, bei welchem wir immer eure Bedürfnisse im Blick hatten: wie ihr miteinander interagiert, wie ihr Fotos und Videos mit anderen teilt und wie ihr euch diese unterwegs ansehen könnt.

Wenn ihr also Android nutzt, besucht den Google Play Store: Die neue App wartet auf euch!

Danke.

Nichts von dem wäre ohne euch, die Flickr Community, möglich gewesen. Vieles von dem, was ihr heute seht, ist aus euren Ideen entstanden, die wir über die Jahre hinweg gehört haben. Wir freuen uns unheimlich, euren Fotos das Zuhause bieten zu können, die sie verdienen, ganz egal, ob ihr diese dann mit euren Freunden, eurer Familie oder der ganzen Welt teilt.

Willkommen bei Flickr!

Für jeden zugänglich und mit all den umfassenden Features, die Flickr so einzigartig machen, zeigt sich Flickr nun in seiner bislag schönsten Form.

Lasst uns wissen, wie es euch gefällt, und kommt ins Forum, falls ihr Bugs entdeckt oder einfach nur Ideen und Feedback für uns habt.

Veröffentlicht von Markus Spiering
Permalink