Scanographie

Auch verfügbar in: English

scanography [explored]

[16 \ 45 ] scanography.

Scanography! *Me*

Scanographie, Nomen, f., der Prozess Bilder zum Zweck der Erstellung von Kunst mit einem Flachbettscanner zu erfassen. Entdeckt weitere Fotos in unseren Scanography-Suchergebnissen.

Fotos von Jaz Marsh, Ebtesam., purplebeats und {Melody G}.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Begrüßt den neuen Uploadr!

Auch verfügbar in: English, Français, Bahasa Indonesia, Italiano, 한글, Português, Español, 繁體中文, Tiếng Việt

Im Laufe der letzten 8 Jahre wurde Flickr mit eurer Hilfe zu einem Zuhause von über 7 Milliarden Fotos. Wir vom Flickr Team sind immer wieder aufs Neue begeistert von den Orten, die ihr besucht habt, und den Momenten, die ihr eingefangen habt. Wir erfreuen uns jeden Tag an den Millionen von Geschichten, die ihr mit euren Fotos erzählt. Wir freuen uns daher sehr, dass wir euch heute eine neue Funktion vorstellen dürfen, mit der ihr eure Fotos noch schneller ins Internet hochladen und sie mit euren Freunden teilen könnt. Lernt den neuen Flickr Uploadr kennen!

blog-4_DE

Hier ein kurzer Blick auf die neuen Funktionen:

Einfache Vorschau und problemloses Sortieren von Fotos
Wir verwenden die neueste HTML 5 Browser-Technologie, um euch auf Flickr ein ganz neues Upload-Erlebnis bieten zu können. Von nun an könnt ihr Fotos hinzufügen, indem ihr sie einfach in den Browser zieht. Wir haben außerdem Vorschau-Thumbnails hinzugefügt (wenn vom Browser unterstützt), damit ihr die intuitive Drag-and-Drop-Benutzeroberfläche nutzen könnt, um eure Fotos verwalten und neu anordnen könnt, bevor sie in eurem Fotostream erscheinen. Außerdem könnt ihr ganz einfach Fotos vergrößert ansehen, sie drehen oder sie nach Titel sortieren.

Erzählt die Geschichten hinter euren Fotos
Von nun an ist es noch einfacher, eure Fotos mit Titeln, Beschreibungen und Tags zu versehen oder sie in Alben wie Death Valley 2012 oder Beards of my Life einzuordnen. Ihr könnt auf den Fotos außerdem eure Freunde taggen oder die Lizenz, den Inhaltstyp und andere erweiterte Einstellungen eurer Fotos direkt auf der Upload-Seite anpassen, bevor sie im Fotostream veröffentlicht werden. Also los, erzählt allen die Geschichten eurer Fotos!

Schneller ist besser
Ihr werdet eine enorme Verbesserung bei unseren Upload-Geschwindigkeiten bemerken. Der Upload erfolgt um durchschnittlich 20-30 % schneller, für einige unserer internationalen Nutzer sogar um bis zu 50-60 %.

Bilddateien: Jetzt noch größer!
Euer Wunsch ist uns Befehl. Wir haben die Dateigrößenbeschränkung für unsere Pro-Mitglieder auf 50 MB und für unsere kostenlosen Accounts auf 30 MB erhöht. Das ist enorm! Nun könnt ihr problemlos Fotos mit einer hohen Auflösung bei Flickr hochladen und jedes noch so kleine Detail eurer Fotos ansehen.

Und noch mehr
Das ist aber noch nicht alles! Wir arbeiten nach wie vor hart an weiteren Funktionen für den Flickr Uploadr. Schaut also regelmäßig vorbei und seht, was wir noch alles auf Lager haben. Und teilt uns auch weiterhin eure Meinung zum neuen Flickr mit.

Wir werden euch den neuen Uploadr innerhalb der nächsten Wochen Schritt für Schritt zur Verfügung stellen. Wundert euch also nicht, wenn ihr noch nicht auf ihn zugreifen könnt. Sobald er verfügbar ist, wird der neue Uploadr als Standardanwendung für eure Uploads eingesetzt. Weitere Informationen findet ihr in unseren praktischen FAQs. Falls ihr Fehler findet oder Feedback für uns habt, teilt es uns bitte mit.

* Momentan unterstützt der neue Uploadr die Browser-Versionen Chrome 6, Safari 5, Firefox 8 und höher.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Hong Kongs Atem des Drachen

Auch verfügbar in: English

IMG_2302

 .

FogOverTheCityIII

Hong Kong Island is in the fog somewhere Ngong Ping 360 cable car

Foggy Night

In den letzten Wochen war das Wetter in Hong Kong von düsteren, kälteren Tagen geprägt, als es zu dieser Jahreszeit normal ist. Dadurch war das Wetter feuchter und nebliger, was fantastische Fotos von Hong Kong, eingehüllt vom Atem des Drachen, ermöglichte.

Fotos von emily.choi, nuzz, etched acrylics, joshna200, Andrew Farmer, In my hands they crumble und [Mr. Coffee].

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Eine Stadt im Nirgendwo

Auch verfügbar in: English

IMG_6800

Petropavlovsk Kamchatsky Petropavlovsk-Kamchatsky, 2011

port

IMG_6807 Petropavlovsk-Kamchatsky

Petropavlovsk Kamchatsky

Das Verwaltungs-, administrative, industrielle, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum der russischen Region Kamtschatka ist Petropawlowsk-Kamtschatski. Die Stadt liegt auf hohen Hügeln umgeben von Vulkanen. Es führen keine Straßen vom Rest der Welt aus auf die Halbinsel von Kamtschatka. Deshalb ist eine Reise in die Stadt sehr teuer, obwohl ihre Attraktivität als Reiseziel auf Grund der beeindruckenden Umgebung ständig wächst.
Wikipedia

Entdeckt weitere Bilder von Petropawlowsk-Kamtschatski in unserer Tag-Suche.

Fotos von Dmitry Monakhov, potomo, hiroquita, leon-id und yaarus.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Magische Mülltonnen

Werner Bünning takes a Trashcam picture

Hamburg Marco Polo Tower Rickmer Rickmers Hamburg

Self Portrait of dustman Roland Wilhelm

Die Hamburger Müllmänner riefen das Trashcam Project ins Leben. Sie nutzen ihre gigantischen mit 106x80cm-"Film" geladenen Lochkameras, um die Schönheit und die Veränderungen ihrer Stadt zu zeigen. Genießt weitere ihrer Lochkamerabilder in ihrem Fotostream.

Fotos von Trashcam Project.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Biennale der Lichtkultur

"FLYLIGHT" #1 - closeup

Rest on light  im Traumland 1  not hatched yet

Time Drifts

Noch bis morgen sind die einzigartigen Lichtinstallationen der Luminale in Frankfurt zu sehen. Falls ihr nicht vor Ort sein könnt, genießt einfach weitere Impressionen in unseren Luminale-Suchergebnissen.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Nächtliche Städtebeobachtungen

Auch verfügbar in: English, Italiano

Europe and its nightlights, seen from the ISS

Melbourne, Australia, seen from the ISS at night Wolgograd, een heel herkenbaar hoefijzer in de nacht

NL 85 mm vannacht

Vannacht. Nijl, Egypte, Israel, Arabisch schierleiland, Libanon, Syrie, Turkije. Zonsopkomst in het Oosten. Ierland, N-Ierland, Schotland, Engeland, Wales

Viele von euch kennen wahrscheinlich die Herausforderung, in der Nacht vernünftige Fotos zu machen: Sie können leicht verwackeln und unscharf werden. Ein hoher ISO-Wert oder ein Stativ können Abhilfe schaffen, aber die Bewegung der Erde selbst macht es nahezu unmöglich, ein scharfes Bild der Sterne aufzunehmen, sobald längere Verschlusszeiten ins Spiel kommen. Es ist fast unvermeidlich die (zugegebenermaßen wunderschönen) Sternspuren zu erhalten …

Stellt euch nun vor, von der Internationalen Raumstation (ISS) nach unten auf unseren Planeten zu blicken. Die Station ist fast 400 km von der Erde entfernt und umkreist sie mit einer Geschwindigkeit von ungefähr 27.500 km/h – scharfe Nachtaufnahmen zu machen kann zu einer sehr anspruchsvollen Herausforderung werden.

Deshalb hat André Kuipers, einer der Astronauten, die im Moment an Bord der ISS sind, kürzlich NightPod installiert. Die Apparatur gleicht die Bewegung der ISS aus, indem sie automatisch einzelne Punkte auf der Erdoberfläche verfolgt. Sie erlaubt somit herrliche Nachtaufnahmen unseres Planeten.

Mehr über NightPod und André Kuiper’s Arbeit in englisch auf der esa PromISSe website.

Fotos von André Kuipers/europeanspaceagency.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Mehr Uploads von unterwegs!

Auch verfügbar in: English, Français, 繁體中文, Bahasa Indonesia, Italiano, 한글, Português, Español, Tiếng Việt

Ab sofort unterstützt die Flickr Android App auch Serienuploads. Wählt so viele Fotos wie ihr möchtet aus der Fotogalerie eures Android-Smartphones aus, fügt Titel und Beschreibungen hinzu, legt Datenschutzeinstellungen fest, fügt eure Bilder Alben hinzu und ladet sie dann hoch. Kinderleicht!

Ihr habt mal schlechten Empfang? Kein Problem. Mit der neuen Upload-Warteliste erreichen eure Fotos Flickr trotzdem: Falls das Signal schwach wird und eure Uploads unterbrochen werden, versuchen wir es einfach erneut, sobald wieder eine Verbindung besteht. Natürlich könnt ihr dem Upload auch später wieder manuell starten.

Also, wartet nicht länger! Holt euch die App und ladet mehr von unterwegs hoch!

android-hero-1.4-release

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Das geheime Dorf der US-Regierung

Auch verfügbar in: English

Als Teil des Manhattan Projects, erwarb die US-Regierung 1947 knapp 70.000 Hektar Land im Osten von Tennessee und gründete ein geheimes Dorf namens Oak Ridge. Zu seiner Blütezeit im Jahr 1945 lebten und arbeiteten über 75.000 Menschen in Oak Ridge. Der Fokus ihrer Arbeit lag auf der Erforschung und Produktion von Kernmaterial.

Your Stake in the Atom photo by Ed Westcott

Ed Westcott with Equipment

60-0799 Security Bill Board photo by Ed Westcott

Das Architekturbüro Skidmore, Owings und Merrill (SOM) wurde unter Vertrag genommen, um den Entwurf des Dorfes und der Häuserdesigns anzufertigen… Bald darauf gab es in Oak Ridge 300 Meilen Straßen, 55 Meilen Eisenbahnschienen, zehn Schulen, sieben Theater, 17 Restaurants und Cafeterias sowie 13 Supermärkte. Eine Bücherei mit 9.400 Büchern, ein Symphonieorchester, Sporteinrichtungen, Gottesdienste für 17 Glaubensrichtungen und ein eigener Vertreter der Firma Fuller Brush standen der Stadt und ihren 75.000 Einwohnern zur Verfügung.Englische Wikipedia

Roof Tops City of Oak Ridge  DOE photo by Ed Westcott

57-1239 photo by Ed Westcott

77-219-17 DOE photo by Frank Hoffman

78-339 DOE photo by Frank Hoffman

Das Büro des Energieministeriums der USA in Oakridge hat kürzlich damit begonnen, seine Sammlungen zu digitalisieren – viele weitere Bilder findet ihr im Fotostream des Büros!

Alle Fotos von doe-oakridge.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink

Stadtbilder

Auch verfügbar in: English, Español, Français, Bahasa Indonesia, Italiano, 한글, Português, Tiếng Việt, 繁體中文

Cityscape

Cityscape_20070815_10     Cityscape - Arne Quinze

Brussels Cityscape

Taucht ein in weitere Bilder der überwältigenden Open-Air-Installationen des belgischen Künstlers Arne Quinze.

Fotos von yno, haveacupoftea, xof2328 und countries in colors.

Veröffentlicht von Kay Kremerskothen
Permalink