Der Weg zur Spitze des Denali

Climbing the Coxcomb

Camp on Turtle Hill   The Summit

Great Ice Fall Panorama

Vor einigen Wochen machten sich Flickr-Mitglied Joe Stylos, seine Schwester Melissa und ihr Freund Travers auf, die überwältigenden Natur von Alaska Interior zu erkunden. Der Denali Nationalpark, Heimat von Nordamerikas höchstem Berg, hat eine Größe von knapp 24.585
km². Wir nahmen Kontakt mit Joe auf und baten ihn, weitere Details dieser einzigartigen Erfahrung mit uns zu teilen.

"Wir begannen am 8. Juni mit dem Aufstieg über die Muldrow Glacier Route an der Nordseite des Denali und beendeten ihn am 8. Juli. Die erste Woche des 30-tägigen Aufstiegs verbrachten wir damit, Ausrüstung, Essen und Treibstoff durch die Tundra zu befördern. Während der 20 Meilen [~32km] weiten Annäherungswanderung vom Wonder Lake, wurden wir auch von meinem Vater begleitet. Dies war besonders bedeutsam für mich, da er mir den zweiten Vornamen ‘Denali’ gab, nachdem er den Berg 1974 erklommen hatte."

The Cookiedoughs My Dad's Sleeping Bag?"Von dort aus waren wir auf uns allein gestellt und brauchten zwanzig Tage, um den Gipfel zu erreichen und weitere drei, für den Abstieg. Und wir hatten Glück genug am 4. Juli den Gipfel zu erreichen! Zu diesem Zeitpunkt waren lediglich zwei andere Gruppen auf dieser Seite des Berges. Wenn man die Steigung betrachtet, ist dies mit 18.000 Fuß [5,4864 km] vom Startpunkt aus einer der größten Anstiege der Welt. Die Route folgt dem Muldrow Glacier und führt an zwei bedeutenden Eisfällen, dem Lower Ice Fall und dem Great Ice Fall, vorbei. Anschließend kletterten wir am Karstens Ridge, einem mehrere Meilen langen, steilen Gebirgskamm mit Winkeln von bis zu 45 Grad. Dieser führt zum Harper Glacier. Unser Höhenlager befand sich auf 17.000 Fuß [5.1816 km], wo wir vier Tage damit verbrachten, auf einen klaren Tag für den Aufstieg zu warten. Insgesamt hatten wir Glück mit dem Wetter: Es gab keine bedeutenden Stürme. Travers und ich fielen beide in kleine Gletscherspalten, konnten uns jedoch herausziehen. – Wir lösten auch eine kleine Lavine am Karstens Ridge aus, aber wurden glücklicherweise nicht verletzt. Klugerweise fanden wir eine alternative Route für diesen Abschnitt. Ein anderer interessanter Teil war unsere Entdeckung eines alten Schlafsacks, von dem wir glauben, dass er meinem Vater gehörte, bevor er ihm bei seinem Aufstieg 1974 vom Wind weggeblasen wurde."

Die beiden großen Fotos zu Beginn dieses Posts sind Joes Favoriten von seiner Expedition. Das erste, "Climbing the Coxcomb", wurde weit oben auf Karstens Ridge mit dem Camp des Teams weiter unten auf dem Kamm, aufgenommen. Das "Great Ice Fall Panorama" wurde aus sechs Bildern zusammengesetzt und mitten in der Nacht während Joes erstem Ausflug durch den Great Ice Fall aufgenommen: "So weit nördlich geht die Sonne nie wirklich unter, sondern überfliegt den Horizont in einem wunderschönen Sonnenauf-/Sonnenuntergang."

Begleitet Joe in seinem Denali-Album auf den Gipfel. Foto für Foto lässt er die Erfahrung mit seinen aufschlussreichen und unterhaltsamen Bildbeschreibungen, die wir sehr zu lesen empfehlen, Revue passieren

Fotos von Joe Stylos.

en
Posted By

Kay is a Community Manager for Flickr and passionate about extraordinary photography. As an editor on Flickr Blog he loves to showcase the beauty and diversity of Flickr in his posts. When he's not blogging or making Flickr more awesome (in front of and behind the scenes), you can find him taking pictures with his beloved Nikon and iPhone, listening to Hans Zimmer's music or playing board games. | On Flickr you can find him at https://flic.kr/quicksilver